Subaru XV

Alles um den neuen Subaru XV Crossover
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 22:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. August 2012, 15:45
Beiträge: 43
Wohnort: Alpenkanton
Hallo Leute

Bin auch Boxerdiesel Fahrer und im Besitz eines Subaru XV. Mein Wagen hat zur Zeit knapp 12`000km auf dem Zähler. Da es in "früheren" Zeiten des BD (bis 2010/11?) einige Probleme gab, möchte ich mich zum Zustand meines BD äussern (ist ja neueren Datums):

Folgend genannte Dinge beruhen auf Tatsachen und werden rein Objektiv und sachlich beurteilt (es sind teilweise Fotos zu angesprochenen Themen vorhanden). Dazu ist zu sagen, dass ich seit Kauf des Neuwagens ein "Logbuch" führe und im Besitz eines OBD2 Scanners bin um allfällige Fehlermeldungen auslesen zu können. Folgende Aussagen nach gefahrenen 12`000km lassen sich tätigen:

- Innenraum eher verhalten bis negativ:
Wie bereits auch von Fachzeitschriften erwähnt ist die Verarbeitung "zeitlos". Was nicht "mangelhaft" bedeutet, aber keinem Vergleich zu europäischen Autos (im ähnlichen Preissegment und Baujahr) standhalten kann. Dies äussert sich durch hörbare "klappergeräusche" (diverser Plasikteile im Innenraum) bei unruhiger Strasse. Ich möchte das beinahe mit einem "Lancia Delta Integrale" vergleichen, bei dem jedes Teil im Innenraum lose war nach 30`000 gefahrenen km alles "klapperte". Ok, dieser Vergleich ist natürlich nicht Objektiv, da der Lancia einiges "älter" (Vom Baujahr) war.

- Innenraum eher verhalten bis negativ:
Beurteilung (aus Fahrerohr ;-))) der "Geräuschkulisse von aussen": Es sind deutliche Windgeräusche zu hören je nach gefahrener Geschwindigkeit. Ausserdem hört man den Motor selbst im Standgas. Ich würde die "allgemeine Geräuschkulisse" ebenfalls mit einem Automobil der 80er Jahre vergleichen. Dies hat nichts mit dem "Diesel`n" zu tun. Das die "allgemeine Geräuschkulisse" wahrnehmbar, einiges Lauter ist als vergleichbare Konkurenz, liegt vermutlich bei vielen (mir bekannten) Faktoren.

- Innenraum positiv:
Auf jedenfall ist der Ganghebel super positioniert und mit der geschlossenen Armlehne gefällt mir das sehr gut und ist bequem. Sitze allgemein sind sehr bequem und qualitativ einwandfrei verarbeitet (Lederausstattung). Die Beinfreiheit hinten ist sehr gut (bin 190cm gross und mal hinten gesessen ;-)) Soundsystem (orginales mit Navi, USB, DivX u.s.w.) ist natürlich kein High-End System, aber da bei mir die Zeiten von schäppernden Nummernschildern vorbei sind und ich auch keinen Bock mehr habe, die Karre zu zerlegen um haufenweise Kilometer Kabel zu verlegen, tönt die Anlage recht akzeptabel. Einen Ausbau für viele Dezibel würde ich angesichts der oben genannten klappergeräusche nur in Verwendung mit viel PU-Schaum durchführen (Witz) ;-)))))

Fazit Innenraum:
Standard, Funktional und Bequem. Armaturen und Verkleidungen eher etwas "billig" und vorallem ungünstig Befestigt oder gedämmt. Kabelbäume (unterhalb Lenkrad / Handschuhfach oder sichbare im Motoraum) entsprechen den selben leider etwas "lieblos" verlegten Europäischen Brüdern ;-) Da könnte sich allgemein einiges Verbessern, unabhängig der Marke.


Nun zum "äusseren":
Hintere Kotflügelabdeckungen (siehe Fotos) lösen sich das 2. mal vom Fahrzeug ab (auf Garantie beide Seiten gewechselt). Ich werde es nun selber "kleben" (das löst sich nie mehr :-)) !!! Antenne wurde wie bei allen diesen Stummelantennen bereits von Katzen angebissen. Auf der Motorhaube sind vorne kleine Steinschlaglöcher (2mm durchmesser, Farblackschicht ist weg) die ich noch genauer Beäugen muss ob da Massnahmen getroffen werden müssen (Rostschutz). Dies ist als normal zu betrachten. Ansonsten ist bis zum jetzigen Zeitpunkt alles soweit i.O :-) Auch die Tiefschneefahrt auf frisch verschneiter Fahrbahn (ca. 30cm Neuschnee) hat dem "äusseren" nicht geschadet :-)

Jetzt das etwas "heiklere" Thema Motor, Abgas & Mechanik:
Vorneweg, ich bin schon einige Allradangetriebene Fahrzeuge (PKW`S, SUV`s sowie Geländewagen) gefahren, aber das "Symetrical AWD" wie es Subaru nennt ist absolute Spitzenklasse !!! Das können die definitiv am Besten, zumindest auf den für dieses Fahrzeug fahrbaren Untergrund :-)

Nun zu den etwas "Problembehafteten Zonen", die Kupplung ist definitiv zu schwach für dieses Drehmoment. DAS IST SO (also bitte keine Diskussionen, wie "richtig gekuppelt" wird, wichtig ist, das nach jedem Schaltvorgang den Fuss komplett von der Kupplung zu nehmen). Schon bei 2-3mal sich aus dem Schnee "freifahren" durch hin und herbewegen des Fahrzeuges (also 1. Gang dann Rückwärtsgang, wieder 1. Gang u.s.w.) auch ohne das Schnee vorhanden ist (hab dieses Verhalten mehrmals wiederholen können, das nächste mal in der Werkstatt ;-) beginnt die Kupplung fürchterlich (wie ein Hundeschiss mit Gummipneu) zu stinken. Dies sollte nicht sein. Ich denke nicht, dass die Kupplung 100`000km (mit eher vielen Schaltvorgängen) aushält. Dies ist allerdings wenig objektiv beurteilt, sondern eine Mutmassung.
Ich entschied mich trotz Wissen, das Diesel mit geschlossenem DPF auf Kurzstrecken "Probleme" machen für den BD (Ausschlaggebend war das Drehmoment). Das es sich nun doch noch so "extrem" äussert wie in meinem Fall, damit hätte ich nach den diversen Berichten über "DPF und Regeneration" nicht mehr gerechnet. Seit Kauf im Juli 2012 war ich bereits zum 5. Mal in der "Zwangsregeneration". Auch mit der aktuellsten Software (kann ja nicht, da Hardware bedingt) ist die Situation alles andere als Befriedigend.... Hier ein kurzer Abriss der Werkstattgeschichte:

- Nach 3700km zum 1. Gratisservice. Auf meinen Wunsch hin wurde Motorenöl und Filter gewechselt.
- Zwischen 3700km - 9500km war ich 4 Mal in "Zwangsregeneration" > neue Software bei 9500km (Stand kurz vor Weihnachten 2012)
- Regeneration etwas besser, konnte durch Regenerationsfahrt (seit Beginn des Wagenkauf mindestens 1mal pro Woche 50km am Stück) "behoben" werden.
- Bei 11000km blinkte die Lampe direkt nach Motorstart > Werkstatt, 5. Zwangsregeneration und ZUVIEL Öl (verdünnt mit Kondenswasser) im Motor. Öl wurde abgesaugt. Termin für Ölwechsel vereinbahrt (Intervall wegen Kurzstrecken verkürzt).
- Am besagten Termin: Es wird zusätzlich auf Garantie der Differenzdrucksensor (ermittelt über DiffDruck den Füllstand im DPF) getauscht (gemäss Werkstatt wurde daran etwas verbessert). Öl- und Ölfilterwechsel bei 11700km.
Zur Zeit ist die Situation wieder besser. Mal abwarten bis die Lampe wieder blinkt (Sobald sie leuchtet, wird sofort eine "Regenerationsfahrt" durchgeführt)....

Seit einiger Zeit (seit ca. 1000km) ist ein neues Geräusch hörbar geworden ;-) Jeder kennt das "Pfeiffen / Singen / Surren" bei Fahrt mit eingelegtem Rückwärtsgang (Zahnflanken) ??? Genau dieses Geräusch ist auch bei Vorwärtsfahrt in jedem Gang vorhanden. Geh ich vom Gas, wird es bedeutend lauter. Zu Beginn war dies vorallem im 1. und 2. Gang hörbar, was ich aber auf das "Einfahren" zurückführte. Nun auch deutlich hörbar in den oberen Gängen. Geräusche der Winterpneu`s schliesse ich aus, die hört man ebenfalls, aber anders. Es muss vom Getriebe kommen, da es sofort weg ist, wenn ich die Kupplung öffne und auch sofort wieder da bei geschlossener Kupplung und jenach eingelegtem Gang lauter oder leiser. Dies, sowie das mit der Kupplung (gestank) sind auch Themen in anderen Foren, betreffen jedoch nie den XV. Ich werde es auf jedenfall im Hinterkopf behalten, sofort zur Werkstatt halte ich in diesem Fall für übertrieben. Abwarten und später ggf. die Teile ersetzen lassen.

Das war doch einiges bis zum jetzigen Zeitpunkt. Im grossen und ganzen bin ich aber zufrieden mit dem Subaru XV 2.0D. Den 1. Winter hat er überlebt.... :-)
Dateianhang:
Foto 1.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
ORANGE bietet Dir nur Vorteile auf CH-Strassen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2013, 21:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 11. April 2012, 10:44
Beiträge: 306
Toller Bericht danke
Mfg
Minu

_________________
Mfg Subaru-XV-Forum
Subaru XV 2.0i Handgeschaltet Swiss 3 gewechselt zum Forester 2.0 Turbo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 29. März 2013, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 23:26
Beiträge: 37
Sehr guter Bericht :)

Dann ist der Diesel lauter im Innenraum. Beim Benziner hört man fast nichts vom Motor, vorallem im Standgas. Beim Windgeräusch auf der Autobahn kann ich das auch bestätigen, finde es aber nicht so schlimm. Das mit dem geklapper im Innenraum kann ich mir nicht vorstellen. Der XV ist ja Hochwertiger als ein 2006er Impreza. Mein WRX ist sehr hart gefedert weil es noch tiefer gelegt ist und nach 63000km ist kein geklapper im Innenraum zuhören, es fährt sich noch wie neu ;)

Dein Bericht ist sonst sehr interessant :D

_________________
Subaru XV 2.0i AWD Swiss three - Satin White Pearl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. August 2013, 19:58 
Offline

Registriert: Montag 15. Juli 2013, 13:38
Beiträge: 21
Wohnort: Freiburg i.Brsg
alpo74 hat geschrieben:
Hallo Leute

Bin auch Boxerdiesel Fahrer und im Besitz eines Subaru XV. Mein Wagen hat zur Zeit knapp 12`000km auf dem Zähler. Da es in "früheren" Zeiten des BD (bis 2010/11?) einige Probleme gab, möchte ich mich zum Zustand meines BD äussern (ist ja neueren Datums):

Folgend genannte Dinge beruhen auf Tatsachen und werden rein Objektiv und sachlich beurteilt (es sind teilweise Fotos zu angesprochenen Themen vorhanden). Dazu ist zu sagen, dass ich seit Kauf des Neuwagens ein "Logbuch" führe und im Besitz eines OBD2 Scanners bin um allfällige Fehlermeldungen auslesen zu können. Folgende Aussagen nach gefahrenen 12`000km lassen sich tätigen:

- Innenraum eher verhalten bis negativ:
Wie bereits auch von Fachzeitschriften erwähnt ist die Verarbeitung "zeitlos". Was nicht "mangelhaft" bedeutet, aber keinem Vergleich zu europäischen Autos (im ähnlichen Preissegment und Baujahr) standhalten kann. Dies äussert sich durch hörbare "klappergeräusche" (diverser Plasikteile im Innenraum) bei unruhiger Strasse. Ich möchte das beinahe mit einem "Lancia Delta Integrale" vergleichen, bei dem jedes Teil im Innenraum lose war nach 30`000 gefahrenen km alles "klapperte". Ok, dieser Vergleich ist natürlich nicht Objektiv, da der Lancia einiges "älter" (Vom Baujahr) war.

- Innenraum eher verhalten bis negativ:
Beurteilung (aus Fahrerohr ;-))) der "Geräuschkulisse von aussen": Es sind deutliche Windgeräusche zu hören je nach gefahrener Geschwindigkeit. Ausserdem hört man den Motor selbst im Standgas. Ich würde die "allgemeine Geräuschkulisse" ebenfalls mit einem Automobil der 80er Jahre vergleichen. Dies hat nichts mit dem "Diesel`n" zu tun. Das die "allgemeine Geräuschkulisse" wahrnehmbar, einiges Lauter ist als vergleichbare Konkurenz, liegt vermutlich bei vielen (mir bekannten) Faktoren.

- Innenraum positiv:
Auf jedenfall ist der Ganghebel super positioniert und mit der geschlossenen Armlehne gefällt mir das sehr gut und ist bequem. Sitze allgemein sind sehr bequem und qualitativ einwandfrei verarbeitet (Lederausstattung). Die Beinfreiheit hinten ist sehr gut (bin 190cm gross und mal hinten gesessen ;-)) Soundsystem (orginales mit Navi, USB, DivX u.s.w.) ist natürlich kein High-End System, aber da bei mir die Zeiten von schäppernden Nummernschildern vorbei sind und ich auch keinen Bock mehr habe, die Karre zu zerlegen um haufenweise Kilometer Kabel zu verlegen, tönt die Anlage recht akzeptabel. Einen Ausbau für viele Dezibel würde ich angesichts der oben genannten klappergeräusche nur in Verwendung mit viel PU-Schaum durchführen (Witz) ;-)))))

Fazit Innenraum:
Standard, Funktional und Bequem. Armaturen und Verkleidungen eher etwas "billig" und vorallem ungünstig Befestigt oder gedämmt. Kabelbäume (unterhalb Lenkrad / Handschuhfach oder sichbare im Motoraum) entsprechen den selben leider etwas "lieblos" verlegten Europäischen Brüdern ;-) Da könnte sich allgemein einiges Verbessern, unabhängig der Marke.


Nun zum "äusseren":
Hintere Kotflügelabdeckungen (siehe Fotos) lösen sich das 2. mal vom Fahrzeug ab (auf Garantie beide Seiten gewechselt). Ich werde es nun selber "kleben" (das löst sich nie mehr :-)) !!! Antenne wurde wie bei allen diesen Stummelantennen bereits von Katzen angebissen. Auf der Motorhaube sind vorne kleine Steinschlaglöcher (2mm durchmesser, Farblackschicht ist weg) die ich noch genauer Beäugen muss ob da Massnahmen getroffen werden müssen (Rostschutz). Dies ist als normal zu betrachten. Ansonsten ist bis zum jetzigen Zeitpunkt alles soweit i.O :-) Auch die Tiefschneefahrt auf frisch verschneiter Fahrbahn (ca. 30cm Neuschnee) hat dem "äusseren" nicht geschadet :-)

Jetzt das etwas "heiklere" Thema Motor, Abgas & Mechanik:
Vorneweg, ich bin schon einige Allradangetriebene Fahrzeuge (PKW`S, SUV`s sowie Geländewagen) gefahren, aber das "Symetrical AWD" wie es Subaru nennt ist absolute Spitzenklasse !!! Das können die definitiv am Besten, zumindest auf den für dieses Fahrzeug fahrbaren Untergrund :-)

Nun zu den etwas "Problembehafteten Zonen", die Kupplung ist definitiv zu schwach für dieses Drehmoment. DAS IST SO (also bitte keine Diskussionen, wie "richtig gekuppelt" wird, wichtig ist, das nach jedem Schaltvorgang den Fuss komplett von der Kupplung zu nehmen). Schon bei 2-3mal sich aus dem Schnee "freifahren" durch hin und herbewegen des Fahrzeuges (also 1. Gang dann Rückwärtsgang, wieder 1. Gang u.s.w.) auch ohne das Schnee vorhanden ist (hab dieses Verhalten mehrmals wiederholen können, das nächste mal in der Werkstatt ;-) beginnt die Kupplung fürchterlich (wie ein Hundeschiss mit Gummipneu) zu stinken. Dies sollte nicht sein. Ich denke nicht, dass die Kupplung 100`000km (mit eher vielen Schaltvorgängen) aushält. Dies ist allerdings wenig objektiv beurteilt, sondern eine Mutmassung.
Ich entschied mich trotz Wissen, das Diesel mit geschlossenem DPF auf Kurzstrecken "Probleme" machen für den BD (Ausschlaggebend war das Drehmoment). Das es sich nun doch noch so "extrem" äussert wie in meinem Fall, damit hätte ich nach den diversen Berichten über "DPF und Regeneration" nicht mehr gerechnet. Seit Kauf im Juli 2012 war ich bereits zum 5. Mal in der "Zwangsregeneration". Auch mit der aktuellsten Software (kann ja nicht, da Hardware bedingt) ist die Situation alles andere als Befriedigend.... Hier ein kurzer Abriss der Werkstattgeschichte:

- Nach 3700km zum 1. Gratisservice. Auf meinen Wunsch hin wurde Motorenöl und Filter gewechselt.
- Zwischen 3700km - 9500km war ich 4 Mal in "Zwangsregeneration" > neue Software bei 9500km (Stand kurz vor Weihnachten 2012)
- Regeneration etwas besser, konnte durch Regenerationsfahrt (seit Beginn des Wagenkauf mindestens 1mal pro Woche 50km am Stück) "behoben" werden.
- Bei 11000km blinkte die Lampe direkt nach Motorstart > Werkstatt, 5. Zwangsregeneration und ZUVIEL Öl (verdünnt mit Kondenswasser) im Motor. Öl wurde abgesaugt. Termin für Ölwechsel vereinbahrt (Intervall wegen Kurzstrecken verkürzt).
- Am besagten Termin: Es wird zusätzlich auf Garantie der Differenzdrucksensor (ermittelt über DiffDruck den Füllstand im DPF) getauscht (gemäss Werkstatt wurde daran etwas verbessert). Öl- und Ölfilterwechsel bei 11700km.
Zur Zeit ist die Situation wieder besser. Mal abwarten bis die Lampe wieder blinkt (Sobald sie leuchtet, wird sofort eine "Regenerationsfahrt" durchgeführt)....

Seit einiger Zeit (seit ca. 1000km) ist ein neues Geräusch hörbar geworden ;-) Jeder kennt das "Pfeiffen / Singen / Surren" bei Fahrt mit eingelegtem Rückwärtsgang (Zahnflanken) ??? Genau dieses Geräusch ist auch bei Vorwärtsfahrt in jedem Gang vorhanden. Geh ich vom Gas, wird es bedeutend lauter. Zu Beginn war dies vorallem im 1. und 2. Gang hörbar, was ich aber auf das "Einfahren" zurückführte. Nun auch deutlich hörbar in den oberen Gängen. Geräusche der Winterpneu`s schliesse ich aus, die hört man ebenfalls, aber anders. Es muss vom Getriebe kommen, da es sofort weg ist, wenn ich die Kupplung öffne und auch sofort wieder da bei geschlossener Kupplung und jenach eingelegtem Gang lauter oder leiser. Dies, sowie das mit der Kupplung (gestank) sind auch Themen in anderen Foren, betreffen jedoch nie den XV. Ich werde es auf jedenfall im Hinterkopf behalten, sofort zur Werkstatt halte ich in diesem Fall für übertrieben. Abwarten und später ggf. die Teile ersetzen lassen.

Das war doch einiges bis zum jetzigen Zeitpunkt. Im grossen und ganzen bin ich aber zufrieden mit dem Subaru XV 2.0D. Den 1. Winter hat er überlebt.... :-)
Dateianhang:
Foto 1.JPG

_________________
XV 2,0 D -Pearl White- Handsch.Comfort


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de